Gestaltende Therapien

Kunsttherapie

Schon seit Bestehen der Menschheit bringen Menschen ihr Erleben im künstlerischen Wirken zum Ausdruck. Kunst ist ein Weg zur Veränderung und geht weit über das hinaus, was wir mit unserem Denken erfassen und begreifen können. Künstlerisches Wirken bereichert Körper, Seele und Geist. Künstlerische Prozesse und die Begegnung mit unterschiedlichen Materialien machen auf eindrückliche Weise innere Zustände, Erfahrungen und Konflikte sichtbar. Sie sind daher gut geeignet, Veränderungsprozesse modellhaft zu erfahren.

Das künstlerische Handeln, das Schaffen eines Werkes, die Auseinandersetzung mit dem Material sind zentrale Elemente der Kunsttherapie. Ebenso wichtig ist die Bedeutung des entstandenen Werks für die Patienten, der Bezug zu ihrem Innenleben, ihrer Lebenssituation, ihrer Geschichte, ihren Vorstellungen und Zielen.

In der Kunsttherapie werden künstlerische Mittel wie Malen, Plastizieren, Sprache, Musik und räumliches Gestalten eingesetzt.