Mit Selbsthilfe achtsam durch den Corona-Grippe-Winter

Zur Unterstützung durch die langanhaltende Phase der Corona-Pandemie, die Verunsicherung und reale wie diffuse Ängste auslösen kann, stellt die Klinik Sonnenhalde in Riehen der Bevölkerung in den beiden Basel während der nächsten sechs Monate gratis ein App mit 10 Selbsthilfemodulen von Fachexperten zur Verfügung.
 
Dank der grosszügigen Startfinanzierung durch die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) konnte die Klinik Sonnenhalde mit der MIND CLINIC eine digitale Online-Klinik aufbauen und bereits zu Beginn der Corona-Pandemie niederschwellige Soforthilfe für die Bevölkerung der Region Basel anbieten. Die initiale Hektik rund um Covid-19 flacht langsam ab. Doch die andauernden Einschränkungen fördern zunehmend das wahre Ausmass des Lockdowns zu Tage. Selbständig Erwerbstätige, die ihre Geschäfte verloren haben, Arbeitslose, überforderte Eltern, Trauernde von Corona-Opfern – dies, um nur einige wenige zu nennen. Die zunehmend schlechtere Wirtschaftslage und die wiederkehrenden Infektionswellen machen wenig Hoffnung auf baldige Besserung. Soziale Isolation, Krankheitsängste und Kontrollverlust verstärken bei manchen Betroffenen die Angstsymptomatik und depressive Stimmungslage.
 
Zur Stärkung der Resilienz, Stressbewältigung und Entspannung, aber auch mit Tipps zum aktiv bleiben, stellt die Klinik Sonnenhalde in Kooperation mit der holländischen Firma Minddistrict der Bevölkerung von Basel-Stadt und Basellandschaft ab sofort während 6 Monaten ein App mit 10 bewährten Selbsthilfemodulen gratis zur Verfügung. Die E-Mental-Health-Module sind praxisorientiert und wurden von Fachexperten erarbeitet.