Wenn Sensibilität zur Krankheit wird

Seminarheft Klinik Sonnenhalde
Autor: Samuel Pfeifer
40 S., geheftet,
Euro 7.00, SFr. 10.00
ISBN 978-3-905709-24-7

Aus dem Inhalt

Sensible Menschen sind begabt und belastet zugleich. Empfindsamkeit ist ein wertvolles Element der Ganzwerdung des Menschen. Wenn sie aber entgleist, so kann sie zur Übersensibilität werden, die es den Betroffenen schwer macht, das Leben zu geniessen und sich in reifer Weise in Beziehungen einzubringen. Erschöpfbarkeit und Gefühlsschwankungen führen zu inneren Nöten, die andere nur schwer verstehen können. Das Seminarheft soll Hilfe zum Verständnis und zur Begleitung geben.

Zwei Betrachtungsweisen
Berühmte Sensible Verletzlichkeit – das weiche Wachs der Seele
Neurosen
Das vegetative Nervensystem – Psychosomatik
Kennzeichen der Sensibilität
Neue medizinische Begriffe
Wann wird Sensibilität zur Krankheit?
Persönlichkeit, Charakter, Temperament
Die Rolle der Kindheit Persönlichkeitsstörungen Lebensstil und Glaubensstil
Konfliktverarbeitung
Angst als Hindernis auf dem Weg zum Ziel
Abwehr und Bewältigung
Sexuelle Störungen und ihre Entstehung
Angst und Panik Dysthymie (neurotische Depression)
Andere „neurotische“ Syndrome
Das prämenstruelle Syndrom
Wenn der Glaube zum Problem wird
Was bringen Medikamente?
Psychotherapie — Chancen und Grenzen
Reife als therapeutisches Ziel
Inspiration durch Bilder
Empfehlenswerte Literatur