Ärztlich-medikamentöse Therapie

Was ist die Rolle des Arztes?


Koordination der therapeutischen Angebote
Dokumentation der Befunde
Basis ist ein bio-psychosoziales Verständnis von psychischer Gesundheit und Krankheit, wobei Fragen der persönlichen Lebensgestaltung mit berücksichtigt werden


Stichworte

Diagnostische Einordnung der Symptome

Erstellung von Therapiezielen und eines Therapieplanes

Verordnung der Medikamente, Orientierung über Wirkungen und Nebenwirkungen, Festlegung einer Dosierung, die das Leiden lindert und das Zustandsbild verbessert

Gespräche über Fragen, die den Patienten während seiner Krankheit und seinem Aufenthalt in der Klinik beschäftigen

Gespräche mit Bezugspersonen von aussen

Regelmässige Überprüfung des Verlaufs

Austrittsplanung in Rücksprache mit dem Patienten, unter besonderer Berücksichtigung der Belastungsfähigkeit, des Beziehungsnetzes, der Wohn- und Arbeitssituation